Seelenreise

Seelenaufgabe oder Seelenplan – Wie finde ich meine Bestimmung?

Spätestens mit dem spirituellen Erwachen kommt bei vielen Menschen die Frage auf: „Wie erkenne ich meinen Seelenplan?“ oder „Wie finde ich meine Seelenaufgabe?“ Begegnen sich Dualseelen oder Zwillingsseelen, wird oft automatisch ein lichtvoller Impuls in dieser Hinsicht gesetzt. Doch auch ohne Seelenpartner wächst bei vielen ein neues Bewusstsein und der Wunsch zu erfahren, welcher tiefere Sinn in dieser Inkarnation gelebt werden soll.

Während einige sich sicher sind, dass die individuelle Seelenaufgabe schon lange vor der Inkarnation in einem Seelenplan definiert wurde, glauben andere, dass die Seelenaufgabe sozusagen mitwächst und jederzeit neu formuliert werden kann. Auch wir glauben, dass die Seelenaufgabe mit jeder größeren Veränderung im Leben leicht angepasst wird.

„Wenn mir aber alle Entwicklungen offenstehen, woran kann ich mich dann orientieren?“

Folge deiner Herzenergie

Jeder Mensch hat Leidenschaften, Interessen und Themen. Manche sind zeitlebens von einem bestimmten Hobby fasziniert, stehen oftmals vor der gleichen Aufgabe oder haben besondere Fähigkeiten, auf die sie immer wieder zurückgreifen können. Alle Themen, die in deinem Leben wiederholt auftauchen, sind ein Indikator, dass sie einem tieferen Entwicklungsprozess dienen.

Wenn du dich auf der Suche nach deiner Seelenaufgabe befindest, aber das Gefühl hast sie noch nicht zu sehen, stelle dir zwei Fragen: „Wo zieht es mein Herz hin?“ und „Was begeistert mich?“

Wenn du achtsamer mit dir und deinen Gefühlen wirst, wirst du nach einer Weile merken wohin deine Herzenergie fließt. Du kannst irgendwann einen Unterschied erkennen was dir besonders viel Freude bereitet, wobei du die Zeit vergisst, was dir ein Gefühl von innerem Frieden gibt. Nebenbei kannst du mit Geduld und Feingefühl herausfinden, was du der Welt zu geben hast. Was du wirklich von Herzen gerne gibst. Das kann Inspiration sein, Kreativität, Unterstützung oder etwas ganz anderes.

Nimm dir Zeit und probiere Dinge auch einfach aus. Bei deiner Seelenaufgabe besteht kein Zeitdruck, du hast dein ganzes Leben für die Umsetzung. Außerdem sind alle Erlebnisse, Erfahrungen und Lernprozesse für etwas gut. Manche Menschen machen sich völlig unnötigen Stress, indem sie denken, dass sie sich beeilen müssen, weil sie ihre Seelenaufgabe noch nicht erkannt haben, obwohl sie schon über 30, 40 oder 50 sind. Es gibt kein Ablaufdatum und keine Zeit auf dem Weg ist verschwendet. Alle Erlebnisse deines Lebens sind Teil deiner Seelenaufgabe.

Der Seelenweg liegt nicht immer im Komfortbereich

Neben der Herzenergie kannst du auch ein paar anderen Fragen folgen. Zum Beispiel: „Wie kann ich der Welt etwas Gutes tun?“ oder „Welche Fähigkeiten oder Gaben habe ich, durch die ich Licht und Freude in die Welt bringen kann?“

Es ist übrigens ein Irrglaube, dass man sich für die Seelenaufgabe selbständig machen muss oder sich nur noch radikal einer Sache verschreiben darf. Dein persönliches Wirkungsfeld kann auch dein Arbeitsplatz, deine Familie oder dein Bekanntenkreis sein. Du musst mit der Seelenaufgabe kein Geld verdienen, sie muss dich nur erfüllen. Es kann auch ein Ansatz sein, dich zu fragen: „Welche Aufgaben oder Probleme kamen immer wieder? Was habe ich daraus gelernt?“ „Welche Fähigkeiten haben mir geholfen?“ „Könnten andere von meinen Erkenntnissen profitieren, wenn ich mein Wissen teile?“

Die Seelenaufgabe oder die Aufgaben, die Teil deines Seelenplans sind, liegen tendenziell nicht im Komfortbereich deines Seins. Nicht selten verstecken sie sich sogar hinter unseren größten Ängsten, Zweifeln oder Blockaden. Falls du Ängste hast oder denkst: „Ich würde ja gern, aber…“ gib dir noch etwas Zeit. Sobald dir ganz klar bewusst ist warum du etwas realisieren „musst“ oder möchtest, kommen auch die Wege in dein Blickfeld, die dir zeigen, wie du an dein Ziel gelangst.

5 Tipps, die den Weg zu deiner Seelenaufgabe erhellen

  • Folge deiner Herzenergie

Welche Aufgaben machen dir besonders viel Spaß? Was lässt dich die Zeit vergessen? Worin bist du besonders erfolgreich? Was sind deine größten Talente?

Folge deiner Herzenergie. Wenn du im Einklang mit deiner Energie bist, fallen dir die Entscheidungen leicht. Du erkennst, was du wirklich willst, wohin dich dein Herz ruft und du spürst vor allem intuitiv, dass es richtig ist.

  • Wovon hast du als Kind geträumt?

Weißt du noch was du als Kind werden wolltest? Womit hast du am liebsten gespielt oder deine Zeit verbracht? Es ist oft wirklich so, dass unsere Seelenaufgabe sich als etwas entpuppt, was wir bereits früher gerne mochten. Erinnere dich an deine Kindheitsträume. Schau dir an, wo du als Kind sein wolltest und wo du heute bist? Hast du die Träume deiner Kindheit verwirklicht oder gibt es bis heute einen Wunsch, den du gerne realisieren würdest?

Als Kind sind wir noch viel spiritueller und intuitiver, weshalb sich in unseren frühen Zielen und Wünschen ein großer Teil unseres Seelenplans widerspiegeln kann.

  • Erkenne deine Stärken

Sicher hast du schon oft in deinem Leben schwierige Hürden genommen oder knifflige Probleme gelöst. Wie hast du es geschafft? Was sind deine Stärken und Talente? Welche Fähigkeiten lassen dich selbst die größten Schwierigkeiten lösen? Vielleicht hast du Stärken oder Kenntnisse, mit denen du auch andere unterstützen kannst? Deine wirklichen Stärken sind ebenfalls ein Wegweiser zu deiner Seelenaufgabe.

  • Was wäre, wenn …

… eine Fee käme und du dir alles wünschen könntest? Wie würde dein Leben aussehen, wenn es keinerlei Einschränkungen oder Bedingungen gäbe? Wenn du alle Ängste und Glaubenssätze loslassen könntest? Die ehrliche Antwort auf diese Frage ist ein großes, leuchtendes Hinweisschild zu deiner Seelenaufgabe.

  • Der Weg ist das Ziel

Seine Seelenaufgabe zu finden, ist ein Weg. Auf dem kann man nicht verloren gehen, nicht wirklich etwas falsch machen und schon gar nicht versagen. Jeder Umweg, jede Begegnung, jede Erfahrung, jeder Erfolg, jede Niederlage bringen dich ein bisschen weiter. Solange du auf dem Weg bist, machst du alles richtig. Geh weiter, früher oder später taucht dein Ziel im Nebel auf.

Bevor du gehst... ... 3 Gründe, unseren Newsletter zu abonnieren
  1. Wir schreiben kurz, wenn es neue Blogartikel gibt. Damit verpasst du Fortsetzungen nicht.
  2. Du erhältst einen monatlichen Energybooster per E-Mail.
  3. Demnächst gibt es Videos und Webinare zu euren Wunschthemen. Die solltest du nicht verpassen.

Wir freuen uns, mit dir in Kontakt zu bleiben.