Energyboost

Zur Seelenliebe gehört auch Energiearbeit

Man kann eigentlich nicht über die Liebe zwischen Dualseelen oder Zwillingsseelen sprechen, ohne die Chakren zu erwähnen. Diese Energiezentren sind dir vielleicht schon aus dem Yoga, Tantra, Meditationen, anderen energetischen Heilmethoden oder esoterischen Praktiken bekannt.

Es gibt sieben Hauptzentren: Wurzelchakra, Sakralchakra, Solarplexuschakra, Herzchakra, Kehlchakra, Stirnchakra und Kronenchakra. Jedes Chakra steht für einen anderen Bereich des Körpers. Sind die Energiezentren im Ungleichgewicht, also blockiert, über- oder unteraktiv, können sie Beschwerden und Krankheiten auf körperlicher, psychischer und seelischer Ebene verursachen.

Ein Großteil der Dualseelen und Zwillingsseelen beschreibt eine enge körperliche Verbindung über die Chakren. Das kann ein warmes Strömen im Solarplexus Chakra sein. Oder ein weites, wohliges, warmes Gefühl im Herzraum. Sehr häufig meldet sich das Sakralchakra heftig, vor allem, wenn eine sehr starke körperliche Anziehung besteht. Je nachdem wie weit die spirituelle Entwicklung schon ist, werden auch das Stirnchakra oder das Kronenchakra aktiv. Besonders bei telepathischer Verbindung oder der Öffnung für das höhere Selbst. Diese Energieübertragung über die Chakren kann bei direkter körperlicher Nähe genauso intensiv sein, wie auf eine Distanz von mehreren hundert oder tausend Kilometern.

Energyboost

Wenn du dich noch gar nicht mit Chakren beschäftigt hast, kann ich nur von Herzen empfehlen damit anzufangen. Das Thema ist recht komplex und kann verschiedene Lebensbereiche betreffen.

Vielleicht erkennst du die Ursache für Krankheiten oder Unwohlsein und kannst durch die Chakrenarbeit in die Selbstheilung kommen. Mit Sicherheit kannst du die Energien deines Seelenpartners besser empfangen und verstehen. Und er natürlich auch deine. Je klarer eure Energiefelder sind, desto leichter wird der Austausch und die Kommunikation. Wenn deine Chakren aktiv und ausgeglichen sind, wirst auch du dich ausgeglichener und fröhlicher fühlen.

Chakrenarbeit hat nicht nur viele Vorteile. Sie ist auch angenehm und macht Spaß. Du kannst mit Musik, Meditation, Ernährung, Farben, Natur, Hobbys, Düften und Kristallen an deinen Chakren arbeiten.
Genieß die Zeit für dich und die Verbesserung in deinem oder eurem gemeinsamen Energiefeld.

Zum gleichen Thema gehört auch dieser Artikel:
Wie hängen Chakren und Seelenpaare zusammen?

Bevor du gehst... ... 3 Gründe, unseren Newsletter zu abonnieren
  1. Wir schreiben kurz, wenn es neue Blogartikel gibt. Damit verpasst du Fortsetzungen nicht.
  2. Du erhältst einen monatlichen Energybooster per E-Mail.
  3. Demnächst gibt es Videos und Webinare zu euren Wunschthemen. Die solltest du nicht verpassen.

Wir freuen uns, mit dir in Kontakt zu bleiben.