Zwillingsseelen

Wie kann ich eine Beziehung loslassen?

Warst oder bist du an einem Punkt, an dem dich eine Beziehung emotional so belastet, dass du sie nicht mehr weiterführen kannst?  Liebst du die Person, doch siehst einfach keine Zukunft mehr? Um den Prozess des Loslassens  zu verstehen, spielt es zuerst einmal keine Rolle, ob es sich um eine Seelenbeziehung oder eine karmische Beziehung handelt. Es tut weh, du bist erschöpft und willst raus. Du fragst dich: “Wie kann ich diese Beziehung loslassen?“

Eine unüberlegte und überstürzte Trennung kommt zwar häufig vor, ist für ein gutes Ablösen aber weniger hilfreich. Wenn du die Beziehung nämlich aufgibst, bevor die spirituelle Lernaufgabe abgeschlossen ist, wird leicht ein anstrengendes On-Off daraus. Oder es kommen neue Partner, mit denen du dich nach einer Weile am gleichen Punkt wiederfindest.

Wie kannst du eine Beziehung loslassen?

Zuerst brauchst du Klarheit darüber, ob du die Person absolut aus deinem Leben verbannen möchtest, ob du nur etwas Abstand brauchst oder ob du deine eigene, emotionale Abhängigkeit von der Person reduzieren willst.

Willst du einen Menschen wirklich absolut loslassen, musst du sein Leben konsequent verlassen und den Kontakt abbrechen. Wenn dir das jetzt schon unmöglich erscheint, ist es wahrscheinlich nicht der richtige Weg. Zumindest noch nicht zu diesem Zeitpunkt. Wenn du dich noch stark mit der Person verbunden fühlst, sind noch Anhaftungen, Blockaden oder Karma zu lösen.

Allerdings muss ein Paar nicht zusammen bleiben, um diese Lernaufgaben zu erfüllen. All dies kannst du auch alleine heilen und auflösen. Vor allem Seelenpartner trennen sich sehr häufig, obwohl sie sich lieben, gehen aber den Weg ihrer Seele alleine und ohne „weltlichen“ Kontakt. Karmische Verstrickungen und Lernaufgaben können auch mit anderen Partnern gelöst werden.

Kläre zuerst deine Gefühle

Um eine Person vollständig loszulassen, musst du sie nicht nur physisch, sondern auch mental und emotional gehen lassen. Das heißt, neben der räumlichen Distanzierung auch aufzuhören an diesen Menschen zu denken und die emotionale Anhaftung aufzulösen. Das Schwierige dabei ist, nicht an negativen Emotionen festzuhalten, sie zu ignorieren oder zu verdrängen. Zwischen vollständigem Kontaktabbruch und einem Distanzieren gibt es im Grunde keinen großen Unterschied. Der Bruch findet lediglich zeitverzögert und weniger radikal statt. Das Ende bleibt offen, sodass nach einer Weile die Beziehung auf einem neuen Entwicklungs- und Bewusstseinslevel fortgesetzt werden kann.

Ein wirkliches Loslassen ist nur möglich, wenn zuvor alle Gefühle geklärt wurden, da sonst Blockaden entstehen. Dafür ist es wichtig zu erkennen, dass wir nicht wirklich an einen bestimmten Menschen gebunden sind, sondern an (negative) Muster und Gefühle, die durch die Beziehung ausgelöst oder verstärkt werden.

Bei echten Dual- oder Zwillingsseelen, auf Seelenwegen, die einer Achterbahnfahrt gleichen, ist der Wunsch nach Abstand verständlich und ein Kontaktabbruch, der Jahre anhalten kann, keine Seltenheit. Allerdings stellt sich ein konsequentes Loslassen früher oder später als unmöglich heraus. Sie können natürlich den Kontakt abbrechen und sich räumlich trennen, werden es aber nicht schaffen, den andern aus ihren Gedanken zu verbannen oder die Liebesgefühle langfristig zu unterbrechen. Die Seelenverbindung ist einfach zu stark und notwendig, um die gemeinsamen und individuellen Seelenaufgaben zu bearbeiten.

Soll ich wirklich loslassen?

Das hängt von der Situation und den Umständen ab.

Kommt der Impuls, dass du jemanden loslassen sollst von außen, hinterfrage die Absicht gründlich. Wenn du deinen Partner oder Seelenpartner liebst und ihr euch in eurer Art der Beziehung wohlfühlt, auch wenn andere das nicht nachvollziehen können, gibt es keinen Grund eine Trennung herbeizuführen, die gegen deine eigenen Gefühle geht.

Möchtest du jemanden gehen lassen, weil dir die Beziehung nicht guttut, dich dein Partner schlecht behandelt oder sich deine Gefühle verändert haben und du den Menschen nicht mehr liebst?
Über kurz oder lang ist es keine gute Idee aus Schuldgefühlen, falschen Abhängigkeiten oder der Angst den anderen zu verletzten, zu bleiben. Jeder Mensch ist in der Lage mit dem Schmerz einer Trennung umzugehen.

Dieser Schmerz entsteht im inneren eines jeden selbst und wird durch Blockaden und Karma verstärkt oder ausgelöst. Selbst wenn ein Partner verletzt ist, weil er dich noch liebt, ist eine Beziehung, die auf Mitleid oder Angst vor Schuldgefühlen basiert ungesund und kann nicht wirklich glücklich werden.

Am Ende entscheidet immer die Liebe, die du für dich oder deinen (Seelen)Partner empfindest, ob es Zeit ist einen Schlussstrich zu ziehen.


Willst du über Neuigkeiten informiert werden? Dann klicke hier um unseren Newsletter zu erhalten.

Bevor du gehst... ... 3 Gründe, unseren Newsletter zu abonnieren
  1. Wir schreiben kurz, wenn es neue Blogartikel gibt. Damit verpasst du Fortsetzungen nicht.
  2. In Kürze bieten wir einen kostenlosen E-Mail Kurs an.
  3. Demnächst gibt es Videos und Webinare zu euren Wunschthemen. Die solltest du nicht verpassen.

Oder komm doch einfach direkt in unsere Zwillingsseelen - Community.

Wir freuen uns, mit dir in Kontakt zu bleiben.